22/1-GB-10
„Naturpädagogik“

Zahlreiche Studien belegen, wie wichtig Natur für die kindliche Entwicklung ist. Kinder haben heute aber immer seltener Gelegenheit Naturerfahrung und Selbsterfahrung in der Natur zu machen. Die Natur-Pädagogik versucht dem entgegenzuwirken. Mit unterschiedlichen Methoden vermittelt sie Kindern Zugänge zur Natur, z.B. mit Wahrnehmungsübungen, Natur-Bewegungsspielen, künstlerisch-kreativen, forschend-entdeckenden und meditativen Methoden sowie mit Reflexionen. Das Seminar ist stark praxisorientiert. Die Teilnehmenden probieren alle Methoden selbst aus, reflektieren sie in der Gruppe und diskutieren ihre Anwendbarkeit im eigenen Arbeitsalltag. Es wird außerdem nebenbei viel praktisches Naturwissen vermittelt, z.B. welches Kraut gegen Mückenstiche hilft und, was das Tagpfauenauge mit der Brennnessel zu tun hat. Das Seminar findet bei (fast) jedem Wetter draußen statt.

Bitte mitbringen: Regenkleidung, feste Schuhe, Tagesrucksack mit kleinem Snack für Zwischendurch und Getränk.

Termin:
06.05.2022 v. 09:30 - 16:30Uhr

Kursleiter:
Melanie Vraux
Diplom-Biologin, Naturerlebnis- und Kräuter-Pädagogin

Ort:
StadtGut Blankenfelde
Hauptstraße 30, 13159 Berlin-Pankow
www.stadtgut-blankenfelde.de

Anmeldeschluss:
22.04.2022

Zielgruppe:
Erzieher*-innen, Grundschullehrer*-innen, und sonstiges pädagogisches Personal

Kosten:
GEW-Mitglieder 35,-€,  Nichtmitglieder 70,-€
incl. Getränke und Verpflegung

    Sie sind
    Lehrer*in
    Sie sind
    Erzieher*in
    Wenn ja, im
    HortKitaKindertagespflege
    Sie sind
    Kollege*in der Kinder-, Jugend und Familienhilfe
    GEW-Mitglied*
    JaNein
    zur Kenntnis genommen
    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur
    Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und
    gespeichert werden.

    Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit
    dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. Nach Abschluss der
    Verarbeitung werden die erhobenen Daten gelöscht, insofern diese nicht für die weitere Bearbeitung der Anfrage
    oder eines daraufhin entstandenen Auftrags weiter benötigt werden.